Prof. Dr. med. Steffen K. Rosahl

1984-1986

Medizinstudium (Physikum), Martin-Luther-Universität Halle

1986-1990

Medizinstudium (Klinik), Friedrich-Schiller-Universität Jena

1990

Approbation und Promotion (Dr. med.), summa cum laude, Friedrich-Schiller-Universität Jena

1990-1992

Neurophysiologe, Abteilung Psychophysiologie (Dr. Renate Haschke), Friedrich-Schiller-Universität Jena

1992-1993

Postdoctoral Fellow, Center of Neuroscience, UC Davis & and Veterans Administration Hospital, Martinez, CA, USA (Robert T. Knight, M.D. Ph.D.; Michael Gazzaniga, Ph.D.)

1993-1999

Facharztausbildung Neurochirurgie, Hannover (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Madjid Samii)

1999

Facharztanerkennung, LAK Niedersachsen, Hannover

1999-2002

Leiter der Forschungsgruppe “Biokompatibilität von Insertionselektroden für die Tiefenstimulation des Nucleus cochlearis (DFG #RO1259-3)

2000-2003

Oberarzt Neurochirurgie und Neurophysiologe, International Neuroscience Institute (INI), Hannover

2002

Habilitation

2003-2006

Stellvertretender Direktor der Abteilung für Allgemeine Neurochirurgie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Prof. Dr. med. Josef Zentner)

2003

Leiter des Schädelbasiszentrums, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2003

Venia legendi und außerordentlicher Professor, Neurochirurgie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2004

Berufung in den Wissenschaftlichen Beirat der Europäischen Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen Bad Neuenahr-Ahrweiler “Intervening in the Brain: Changing psyche and society”

2006

Leiter Zertifizierung “Centre of Excellence in Neurosurgical Education” durch die European Association of Neurosurgical Societies (EANS), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2006

Inauguration der Osypka-Professur for Neuroelektronische Systeme an der Abteilung Allgemeine Neurochirurgie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2006

Chefarzt, Klinik für Neurochirurgie, Helios Klinikum Erfurt

2006

Einführung des EANS Observership-Programms, Helios Klinikum Erfurt

2007

Sprecher der Schädelbasisgruppe, Helios Klinikum Erfurt

2008

Gründer und Leiter des Neurozentrums, Helios Klinikum Erfurt

2010

Organisator und Co-Chairman der 18. Tagung der Deutschen Schädelbasisgesellschaft, Erfurt

2011

Gründer des Syringomyeliezentrums (@Deutsche Syringomyelie und Chiari Malformation e.V.)

2012

Einführung des modularen Kurses “Pflege in der Neurochirurgie“ (PiN) im Helios-Konzern

2013

Gründer und Leiter des Neurofibromatosezentrums (zertifiziert durch ORPHANET) am Helios Klinikum Erfurt

2014

Erste Schädelbasis-Intervention mit einem digitalen 3D-Mikroskops in Deutschland (Supervision, Visionssense), Helios Klinikum Erfurt

2015

Mitbegründer und Stellvertretender Leiter des Neuroonkologischen Zentrums (zertifiziert durch die Deutsche Krebsgesellschaft 2016), Helios Klinikum, Erfurt

2016

Medizinischer Berater und Namensgeber für das erste Smartphone-Patientenportal hello (Helios LogOn)

2017

Hauptreferat “Diagnostik und Therapie des Vestibularisschwannoms – eine interdisziplinäre Herausforderung”, 88. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie, Erfurt

neuro

med

© 2017 rosahl.com

Neurochirurgie in Erfurt, Thüringen

Montag - Sonntag / 24 Stunden

© 2018 rosahl.com